zurück zu den Veranstaltungen


die musik ist klar von folkloristischen klängen inspiriert; dass hier keine üblichen volksmusikalischen klänge geboten werden, merkt man endgültig, wenn bratko bibic zu singen anfängt, sozusagen aus ihm herausbrechende, textlose und emotionsgeladene stimmwellen, untermalt von avant-folk pulsierenden, ausgelassenen, schiefen und kantigen klängen. "BEARS" hören : hier und hier !! und einige Gedichte.

DEDLEYS WOODLEY BEARS

&

LITERATUR

MARIA STARIBACHER liest RUDI HOCHWARTER

Samstag den 23. April 2016; Beginn 20:00 Uhr

im Gasthaus Pummer
Heiligenkreuz im Lafnitztal, Obere Hauptstraße 11
Anreiseplan

Eintritt: 15,- | Jugendliche: 8,- | Mitglieder 12,-


bratko BIBIC( (slo) – accordion, vocals
& dedley woodleybears (a/cz):
paul SCHUBERTH (a) – accordion, vocals
victoria PFEIL (a) – saxophones, vocals
tomᚠNOVÁK (cz) – violin, vocals.
LITERATUR
maria STARIBACHER - liest
rudi HOCHWARTER - text
HÖRBEISPIELE:
Dedley Woodleybears: »Rea Bily Tation« (Live 2015)
www.youtube.com/watch?v=-avag3Gbk7k
Dedley Woodleybears: »Winterrose« (Live 2015)
www.youtube.com/watch?v=y2ZR8zy3EDs
Paul Schuberth & TomᚠNovák, Live at Winterjazz Nights Bruckner Uni Linz 23. 01. 2015,
www.youtube.com/watch?v=ViJIUx74eI
Paul Schuberth & TomᚠNovák duo, (Live 2015)
www.youtube.com/watch?v=QNHI5KG8m8


In 2015, accordionist and composer Bratko Bibic (invited young, talented and virtuoso musicians Paul Schuberth on accordion, Vicy Pfeil on saxophones and Tomaš Novak on violin to participate in the new episode of his project »Das Wunderkabinett von Brutko Bimbic(« (brutal bimbo). For that purpose, Schuberth, Pfeil and Novak formed the trio named Dedley Woodleybears. Das Wunderkabinett took place in August 2015 in Slovenija where they bulit up together the initial concert program, consisting of their original music works, and performed it later in Ljubljana, Izola/Isola, Labor and Novo mesto. While Bibic( reguarly collaborates with Schuberth in Otto Lechner's accordion orchestra Die Wiener Ziehharmoniker (they met for the first time at its fouding concert in 2009 where they performed in quartet with Lechner and Hans Dietch cover of the famous Iron Butterfly's piece »In-a-gadda-da-vida« cf. link to the video), Schuberth cooperates with Pfeil and accordionist Johannes Muenzner in their »trio akk:zent«, and with TomᚠNovák he regularly performs in a duett.

Bratko Bibic & Dedley Woodleybears will present their initial concert program, upgraded with new compositions, mainly in quartet but also in duos and trios. Bibic('s strictly composed polimetrical, melodical, radically cross-over and »cinematically narrative« »madleys« will be creatively mixed with Schuberth's, Pfeil's and Novak's original and inventive compositions from the fields of experimental world music, »new music«, avanguard jazz tradition, various ethno genres and improvisation.

Bratko Bibic (*1957 in Ljubljana), started his active music life when he was 16 years old and has kept it going until these days. On the way, he founded the Ljubljana based group Begnagrad (1975-1977; 1981-1983) which pioneered the world music idiom but also anticipated the New York Down Town music of the late 1980thies. He further developed experimental and inovative approach to the music textures with international line up Nimal Group (1987 – 1991), featuring Tom Cora – (el.) cello, Pippin Barnett - drums (USA), Jean Maurice Rossel, Jean Vin Huguenin – both multiinstrumentalists (CH), afterwards performing mostly solo concerts and experimenting in musical projetcs with Han Bennink, Atnhony Coleman, John King, Han Rowe, Joachim Roedelius, Ulli Scherer, Mathias Ruegg, Emil Krištof, Wolfgang Mitterer, K. Dickbauer, R. Malfatti, Stefan Wittwer... In 1995 he founded his own Ljubljana based group The Madleys (1995 – 2015) and started to cooperate with accordionist and composer Otto Lechner, with whom they both soon joined international accordion quintet Accordion Tribe (1996-2010), fetauring accordionists and composers Guy Klucevsek (USA), Maria Kalaniemi (SF) and Lars Hollmer (S). By the year 2009, Bibic( joined as a composer-performer the foundation of Otto Lechner's Die Wiener Ziehharmoniker (2009 to the present). With all mentioned formations and in individual solo arrangements he performed his music mostly in Western Europe (all countries except Portugal, Danemark and Norway), in USA (New York, Chicago) and in India (Chandigargh, New Delhi, Mumbai/Bombay). As of 2015, his music was released on 2 vinyl LPs and 13 CD albums in former Yugoslavia, future Slovenia, France, Switzerland, Germany and Israel.

Paul Schuberth (*1994 in Steyr), ist einer der bekanntesten jungen Akkordeonspieler Österreichs, er arbeitete u.a. mit Otto Lechner, Bertl Mütter, Jelena Popržan, Paul Gulda, Bratko Bibic( und mehr. Er spielte viele Konzerte in Österreich, Deutschland, Italien, Tunesien, im ehemaligen Jugoslawien und in Usbekistan. Bisher sind acht CDs mit seiner Beteiligung erschienen. www.paulschuberth.com
Veröffentlichung von zwei Solo-CDs ("Winterrose" 2008, "Laub" 2010), Zusammenarbeit mit Künstlern wie André Heller, Florian Sitzmann, Kosho (beide Söhne Mannheims), Otto Lechner, extracello - Solokonzerte in Oberösterreich, Niederösterreich und Wien - ab 2007 Student an der Anton Bruckner Privatuniversität bei Prof. Alfred Melichar - www.paulschuberth.com
Paul Schuberth ist annähernd unermüdlich im Finden und Erfinden von Stücken und Klangbildern für das Trio und steht zu Innovation, Synthese, Abwechslung und Überlänge der CD und schaffte es sogar, Johannes Münzner und Victoria Pfeil innerhalb seiner Stücke ebenfalls Freiraum zu lassen.
Paul Schuberth ist einer der bekanntesten jungen Akkordeonspieler Österreichs, er arbeitete u.a. mit Otto Lechner, Bertl Mütter, Jelena Popržan, Paul Gulda, Bratko Bibic( und mehr. Er spielte viele Konzerte in Österreich, Deutschland, Italien, Tunesien, im ehemaligen Jugoslawien und in Usbekistan. Bisher sind acht CDs mit seiner Beteiligung erschienen. www.paulschuberth.com

Vicy Pfeil (*1994 in Steyr), studiert Jazzsaxophon in Linz. Sie spielte viele Konzerte in Clubs und bei Festivals in Europa und Asien und hat zwei CDs aufgenommen. Mit dem "trio akk:zent" tourt sie regelmäßig durch Europa. www.trioakkzent.com
Multisaxophonistin: Sopransaxophon, Altsaxophon, Tenorsaxophon und Baritonsaxophon sowie Klarinette - Aktiv tätig im Blasmusikorchester sowie in Big Bands (Swing Connection, Big & the Band) ab 2012 Studentin an der Anton Bruckner Privatuniversität bei Florian Bramböck
Mit dem Baritonsaxophon in tiefer Lage den Grundbeat vorzugeben, mit dem Tenorsaxophon feine, leidenschaftliche Melodielinien zu zaubern, mit dem Altsaxophon von fester, klarer Klangfarbe zu weicher, verklärter zu wechseln, oder mit dem Sopransaxophon über konventionelle Akkorde zu improvisieren, als wäre die Zielgruppe des Trios ganz alleine die Avantgarde – all das macht Victoria Pfeil innerhalb des Trios womöglich nicht immer ganz gerne, aber zumindest immer ausgesprochen einzigartig.

TomᚠNovák (*1987 in Prag) früher Punk- und Rockmusiker, jetzt Jazz-Geiger, Komponist und Singer-Songwriter, der sehr früh seine Berufung, Musiker zu werden, erkannt hat. Seitdem führte in seine Musike an Orte wie Baku, Tiflis, Ankara oder Dijon. Auch im experimentellen Duo "Vakkordeonioline aka Zeihegermonikahai" mit auf Österreichs Bühnen unterwegs.

2015 gründeten der tschechische Jazzgeiger TomᚠNovák, der Akkordeonspieler Paul Schuberth und die Saxophonistin Victoria Pfeil das Trio "Dedley Woodleybears" - Anlass war eine Einladung des slowenischen Akkordeonisten Bratko Bibic( für eine Tour in Slowenien. Dennoch treten die "Dedley Woodleybears" seitdem auch öfters zu dritt auf und konzentrieren sich dabei auf eigene Kompositionen im Bereich des experimentellen Jazz und auf neue Bearbeitungen europäischer Volkslieder.